Seminarangebot: Einzelgespräche in der Mediation

Beitrag vom 24. April 2017 · in Seminare · von Dr. Piet Sellke, M.A.

Einzelgespräche vor oder während eines Mediationsverfahrens waren in Deutschland lange Zeit umstritten. Mit Erlass des Mediationsgesetzes stellt sich jedoch die Frage ihrer Zulässigkeit nicht länger und auch im Schrifttum wird die Sinnhaftigkeit nicht mehr grundsätzlich bezweifelt: Einzelgespräche können ein wichtiger Schritt sein, festgefahrene und/oder schwierige Mediationen wieder in Bewegung zu bringen. Im Einzelgespräch kann es der Konfliktpartei möglicherweise eher gelingen, eigene Konfliktmuster zu erkennen und sich der Perspektive der anderen Seite anzunähern, als dies in deren Gegenwart der Fall ist. Nach wie vor ist jedoch vielen Mediatoren nicht klar, wie sie Einzelgespräche führen sollen und welche Werkzeuge sie sinnvollerweise einsetzen können.

Ein Seminar in Frankfurt am Main, das im kommenden Herbst (6. und 7. Oktober 2017) bereits zum zweiten Mal angeboten wird, stellt sich diesen Fragen und zeigt, wie sich das „Fenster des Verstehens“ zwischen den Parteien öffnen lässt: In bestimmten Verfahrenskonstellationen, namentlich dann, wenn die persönlichen Beziehungen der Medianden im jeweiligen Konfliktfall in den Vordergrund rücken, bietet es sich an, eine Anleihe bei Konflikt-Coaching-Tools zu nehmen und diese gezielt einzusetzen. Dabei gilt es allerdings zu beachten, dass diese regelmäßig stärker intrapsychisch ausgerichtet sind und dementsprechende Wirkungen auslösen können, die es im Einzelgespräch zu beherrschen gilt. Mentale und emotionale Präsenz bei der Anwendung von Konflikt-Coaching-Tools sind daher unabdingbar. Hierauf stellt das zweitägige Seminar ab, zeigt die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Mediation und Coaching und bietet
Live-Demos sowie praktischen Übungsfällen zum aktiven Kennenlernen der spezifischen Werkzeuge und deren fallbezogenen Anwendung.

Weitergehende Informationen zur Problematik von Einzelgesprächen finden sich in dem lesenswerten Beitrag von Fritz/Klenk „Einzelgespräche – von der Hauptstraße auf die Nebenstraße und zurück“, ZKM 2016, 164 ff, 210 ff .

Das Seminarangebot richtet sich bewusst an eine überschaubare Teilnehmergruppe von 15 Personen.

Der Tagespreis beträgt € 210.- netto zzgl. Mehrwertsteuer (Gesamtpreis brutto € 499,80 einschl. Getränke, Snacks und Seminarunterlagen).

Anmeldeschluss ist der 19. Mai 2017.

Anmeldeunterlagen bei mediator.fritz@gmx.net oder anwaltklenk@online.de

Über den Autor

Dr. Piet Sellke, M.A.

Zertifizierter Mediator Mediator, Sozialwissenschaftler

Dr. Piet Sellke arbeitet seit 2004 im Bereich der Risikoanalyse, Risiko Governance und Konfliktlösung. Seine Schwerpunkte sind die Analyse unterschiedlicher Wahrnehmung von Konflikten sowie deren Lösung. Zudem ist Piet Sellke Experte in der Planung und Umsetzung von Bürgerbeteiligungsverfahren, sei es zur frühzeitigen Einbindung der Öffentlichkeit bei strittigen Entscheidungen oder zur Lösung von Konflikten.

  • Wirtschaftsmediation
  • Infrastrukturkonflikte
  • Partizipation

Zur Webseite des Autors